Hohe Schäden durch Produktpiraterie

Durch Fälschungen und Produktpiraterie werden in Europa jährlich Schäden in Höhe von 83 Mrd. Euro verursacht. Dies hat das Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum (EUIPO) in einer Reihe aktueller Studien ermittelt. Zudem kosten gefälschte Produkte laut Studien 790.000 Jobs. Viele dieser Produkte stammen aus den Bereichen Bekleidung und Accessoires und werden von den Verbrauchern gerne als sogenannte ‚Schnäppchen‘ eingekauft. Neben den Verlusten die der Kauf solcher Artikel für den europäischen Markt mit sich bringt, sollten Verbraucher auch bedenken, dass diese Produkte meist von minderer Qualität sind, also nicht so langlebig wie die Originale sind und umso schneller unansehnlich werden. Oft bleibt für solche wenig nachhaltigen Bekleidungsstücke und Accessoires dann nur noch der Weg in den Altkleidercontainer. In Sachen Textilrecycling  wird nun geschaut, in wie weit die Stücke wiederverwertbar sind. Leider sind gerade Billigprodukte oft aus minderwertigen und umweltschädlichen Materialien hergestellt, die ein ökologisches und ökonomisches Textilrecycling, wie z.B. von der Firma Eurocycle betrieben, zusätzlich erschweren. Besser ist es auf Nachhaltigkeit und hochwertige Produkte zu setzen. Hochwertige Kleidung kann länger getragen werden und verursacht auch beim Recycling meist weniger Probleme.

...