‚La Ola‘ im Container? Teure Trikots und sinnvolles Recycling

Am 14. Juni startet die FIFA-Fußball-WM in Russland. Von Tag zu Tag wächst die Vorfreude bei Millionen von Fußballfans weltweit. Wer stilecht mit seinem Lieblingsteam mitfiebern und feiern will, greift gerne zu einem offiziellen Trikot der jeweiligen Mannschaft und das kann teuer werden. Das offizielle weiß-grau-schwarze Trikot der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist – je nach Materialbeschaffenheit – für 89,95 € oder 129,95 € erhältlich. Auch die Trikots der anderen Teams, egal ob das rote russische, das gelbe Kolumbianische oder das hellblau-weiß-gestreifte Trikot der Argentinischen Fußballnationalmannschaft sind mit jeweils 89,95 € alles andere als preisgünstig. Wer stilecht mit dem original WM-Ball kicken möchte, muss nochmals 149,95 € investieren. Ein Fan-Auftritt im Staroutfit reißt also ein ordentliches Loch in die Kasse. Billiger geht es auch, denn zahlreiche Geschäfte bieten T-Shirts in den Farben der beliebtesten teilnehmenden Fußballmannschaften, die den Originaltrikots nachempfunden sind, oft zu Dumpingpreisen an. Auch Trikots, die die Spieler bei vergangenen Turnieren getragen haben sind, zum Beispiel gebraucht,  deutlich günstiger zu haben als die neuen Originale. Wer nach einem frühen Ausscheiden des Lieblingsteams dessen Trikot vor Wut am liebsten sofort zerreißen möchte, sollte bedenken, dass eine umweltfreundliche Entsorgung in einem Container von Eurocycle  die bessere Lösung ist. Wer weiß, vielleicht kann durch sinnvolles Recycling beim nächsten Turnier ein anderer Fan, der sich kein neues Trikot leisten kann, mit ‚La Ola‘ und viel Jubel beim nächsten internationalen Turnier im passenden Trikot dabei sein.

...