Recycling am Aschermittwoch

Mit dem Aschermittwoch endet alljährlich die Karnevalssaison und in den Feierhochburgen, besonders im Rheinland, ist Großreinemachen angezeigt. Allein an der Wegstrecke des Kölner Rosenmontags-Umzuges fielen in diesem Jahr 450 Kubikmeter Müll an. Was die Jecken achtlos fallen lassen, muss fachgerecht entsorgt werden. Aber nicht nur leere Getränkebehälter und Süßigkeiten-Papiere gilt es zu entsorgen, denn einige feierwütige Jecken lassen auch Teile ihrer Kostümierung achtlos am Straßenrand liegen. So einfach sollte man es sich bei der Entsorgung von nicht mehr benötigten Kleidungsstücken nicht machen, denn Textilien, auch Karnevalskostüme, sind wertvolle Rohstoffe, deren fachgerechtes Recycling Ressourcen schont und bedürftigen Menschen hilft. Wer sein Karnevalskostüm nach den tollen Tagen nicht mehr benötigt, sollte es deshalb zum Beispiel in einen der zahlreichen Altkleidercontainer der Firma Eurocycle entsorgen, denn so ist sichergestellt, dass die Textilien einem Textilrecycling zugeführt werden, das höchsten Ansprüchen genügt.

...