Tödliche Falle: Mann stirbt in Altkleidercontainer

In Wetzlar ist ein Mann in einem Altkleidercontainer gestorben. Der 40-Jährige war am 25. Dezember bei dem Versuch Alttextilien aus dem Container zu entwenden in der Einwurfklappe stecken geblieben. Zunächst scheiterten, die von Zeugen gerufenen Einsatzkräfte daran den Mann zu befreien. Er konnte erst mit Spezialwerkzeug aus dem Altkleidercontainer befreit werden. Ein Notarzt versuchte dann erfolglos den Mann zu reanimieren. So verlockend die vermeintlich wertvolle Beute aus einem Altkleidercontainer auch sein mag, man sollte niemals in einen Container klettern! Auch wer versehentlich etwas in den Altkleidercontainer geworfen hat zum beispiel Autoschlüssel oder Brieftasche, sollte das Unternehmen informieren, das den Container aufgestellt hat und keinesfalls versuchen selbst in den Container zu steigen. Der Mechanismus aus Ladeklappe und Bügel, der an vielen Containern  angebracht ist, verhindert zwar den Diebstahl von gesammelten Altkleidern, er kann aber auch zur tödlichen Falle werden.

...