Vom Container zur Wiederverwertung

Altkleider sind ein wertvoller Rohstoff, bei dessen Recycling es einiges zu beachten gilt. Etwa eine Millionen Tonnen Alttextilien fallen pro Jahr allein in Deutschland an – eine unvorstellbar große Menge! Viele dieser Kleidungsstücke sind noch gut erhalten und weiter tragbar und werden von ihren Besitzern lediglich nicht mehr gemocht oder sie passen nicht mehr. Deshalb ist es wichtig mit diesen Kleidungsstücken verantwortungsvoll umzugehen und sie umweltgerecht zu entsorgen. Eine einfache und ökologische Entsorgungslösung bietet die Firma Eurocycle mit ihren Altkleidercontainern an. Kleidungsstücke oder Heimtextilien, sowie Bettwäsche, Daunen und Altschuhe können einfach in einen der zahlreichen Container des Unternehmens geworfen werden. Von dort aus gelangen die Alttextilien in qualifizierte Sortierbetriebe, wo sie je nach Zustand in verschiedene Kategorien sortiert werden. Noch tragbare Kleidung kann häufig an Bedürftige weitergegeben werden, aber auch nicht mehr tragbare Stücke haben noch einen großen Nutzen. Sie können u.a. in speziellen Betrieben zu Putzlappen für die Industrie verarbeitet werden. Andere Altkleider, die z.B. aus Kunstfasern bestehen, finden häufig in der chemischen Industrie Verwendung. Wo auch diese Wiederverwertungslösungen nicht mehr möglich sind, können die Altkleider der thermischen Industrie zugeführt werden, und so erweist sich nur ein verschwindend geringer Teil der ‚Containerware‘ tatsächlich als Müll.

...